2010

Meditation, Radierung von Michael Triegel
Auflage 30


Neue Malerei aus Leipzig ist überaus erfolgreich. Einer dieser erfolgreichen Leipziger Maler ist Michael Triegel, geboren 1968 in Erfurt, Absolvent der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, Studium bei Prof. Arno Rink, Meisterschüler bei Prof. Ulrich Hachulla.
Michael Triegel schöpft seine Inspiration zu einem großen Teil aus der Tradition. Er kennt die Literatur und zitiert aus philosophischen Schriften, ästhetischen Theorien wie auch aus der Bibel. Er greift zurück auf Stile, Motive und Ikonographien von der Renaissance bis zur Romantik, durchmischt, geändert und bestätigt von unmittelbarer Naturanschauung. Sein Spiel bestehe gerade darin, so Triegel, den Alten Meister auf den ersten Blick zu behaupten, doch sogleich auch wieder zu dementieren. Triegels methodisches Verfahren beruht auf einer virtuosen ars combinatoria. Bild- und Gedankenfragmente werden aus ihrem Kontext genommen und auf neue, bislang unbekannte Weise zusammengefügt mit dem Ziel, komplexe Inhalte und Aussagen zu formulieren oder aber in Zweifel zu ziehen.
Werke von Michael Triegel befinden sich in Museen, Kirchen und privaten Sammlungen im In- und Ausland.